Deutscher Gewerkschaftsbund

PM NGG - 14.07.2011
Tropical Islands

Gewerkschaft NGG zum Einstieg von Tropical Islands als Hauptsponsor beim FC Energie Cottbus

Pressemitteilung der NGG Ortsstelle Cottbus

„Tropical Islands entwickelt sich, auch zum Vorteil der Beschäftigten.“ so Ingolf Fechner von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Die NGG kann eine positive Zwischenbilanz der Entwicklung der Arbeitsbedingungen bei einem der größten Arbeitgeber der Region ziehen.

„Es war ein unwürdiger Beginn“ erinnert sich Ingolf Fechner, Gewerkschaftssekretär der Cottbuser NGG. Die Gewerkschaft hatte im Jahr 2007 die Wahl eines Betriebsrates bei Tropical Islands eingeleitet.

Im Rahmen des Wahlverfahrens kam es zu gerichtlichen und öffentlichen Auseinandersetzungen - bis zu Anträgen des Betriebes auf einstweilige Verfügung, die Wahl gerichtlich untersagen zu lassen. Die Betriebsratswahl hat trotz des Widerstandes ordentlich stattgefunden und sämtliche Versuche die Wahl zu verhindern sind gescheitert.

Zwischenzeitlich hat sich die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung, Betriebsrat und der Gewerkschaft normalisiert. Auch in dieser Hinsicht hat Tropical Islands eine positive Entwicklung genommen. Die gute Entwicklung von Tropical Islands wird auch durch das Engagement der motivierten Beschäftigten getragen.

Ingolf Fechner: „ Es gibt den Betriebsrat, es gilt ein Tarifvertrag und es besteht der Eindruck, als sei es nie anders gewesen, obwohl es an der einen oder anderen Stelle sicher noch schneller oder besser gehen könnte.“ Fechner weiter: „Wir begrüßen das regionale Engagement, zumal wir davon ausgehen, dass dieses Investment hilft, Tropical Islands bundesweit bekannter zu machen und in der Folge hoffentlich auch den Beschäftigten einen Nutzen bringt“

 

Erreichbarkeit für die Presse: Ingolf Fechner; mobil: 0171 7519503 oder ingolf.fechner@ngg.net

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Internationaler Frauentag 2018 in Cottbus
... „Darum verteidigen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften, was unsere Vorkämpferinnen erreicht haben und treiben voran, wofür sie den Grundstein legten: Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in wirtschaftlicher Unabhängigkeit auch für Frauen! Das gilt auch für die DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz mit ihren fünf Stadt- und Kreisverbänden. Wir werden uns in die Strukturentwicklung der Lausitz gerade mit dieser Forderung tatkräftig einbringen“, so Marion Scheier, DGB-Regionsgeschäftsführerin. Zur Pressemeldung
Aktion
Protest vorm Stadthaus
Am 27. Januar 2010 hatte die Stadtverordnetenversammlung die Gründung einer Tochtergesellschaft der Carl-Thiem-Klinikum gGmbH (CTK), nämlich die Gründung der Thiem-Service GmbH (TSG), beschlossen. "Da macht es Sinn, den Stadtverordneten deutlich zu machen, welche Situation inzwischen bei der TSG herrscht, " so Heike Plechte, ver.di-Chefin aus Cottbus. weiterlesen …
Artikel
Anonyme Anfrage
Gestern erreichte uns eine anonyme Nachricht zu unzumutbaren Zuständen in Gaststätten im Spreewald, verbunden mit der Frage, ob es nicht unsere Aufgabe sein soltte, so etwas zu unterbinden. Da es bei anonymen Nachrichten und nicht korrekten E-Mail-Adressen schwierig ist, darauf zu antworten, haben wir uns für eine Veröffentlichung unserer Antwort entschieden. Hier ist sie ... weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten