Deutscher Gewerkschaftsbund

Cottbus bekennt Farbe

29.01.2016
15. Februar 2016

Cottbus bekennt Farbe 2016

Tag der Bombadierung von Cottbus

Cottbus bekennt Farbe

Cottbuser Aufbruch

... und wieder will die NPD diesen Tag und die Betroffenheit der Menschen nutzen, um ihr völkisches Denken hinter einer "Gedenkveranstaltung" zu verstecken.

Unter dem Motto "COTTBUS FÜR ALLE" will das Bündnis "Cottbus bekennt Farbe" wieder den Spagat zwischen würdevollem Gedenken und dem Protest gegen rassistisches und nationalistisches Denken wagen.

Auszug aus dem Aufruf: "Cottbus soll eine menschliche, weltoffene und tolerante Stadt sein und für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen, ungeachtet ihrer Nationalität, Weltanschauung, Religion, Kultur, sexuellen Orientierung, Behinderung, Herkunft oder Hautfarbe stehen. In unserer Stadt werden keine rassistischen und neonazistischen Aktionen geduldet, die gegen die Demokratie und die Menschenwürde gerichtet sind. Rassismus und Antisemitismus dürfen keine Chance haben."  

 

Deshalb: Mitmachen bei "Cottbus bekennt Farbe"!

Die Gewerkschaften treffen sich am 15. Februar 2016 um 16.50 Uhr vor dem Glad-House, um sich dann in eine der Abholdemos einzugliedern.

Weiter Infos zu Cottbus bekennt Farbe findet Ihr hier:

http://www.cottbuser-aufbruch.de/de/cottbus-bekennt-farbe/aktuelles-zum-15-februar.html

 

Infos zu Abholdemos

Cottbuser Aufbruch


Nach oben

Ansprechpartner

Lothar Judith

Lothar Judith
DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz
Straße der Jugend 13/14
03046 Cottbus
 
 
Tel.: 0355-22726
Fax: 0355-790808
mobil: 0160-90169113
 
 
E-Mail: lothar.judith@dgb.de

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Aktion
Nix drin für Nazis und Rechtspopulisten
Am Dienstag den 19.09.2017 wird sich zum achten Male der rechtspopulistische Verein "Zukunft Heimat e.V." vor der Oberkirche sammeln und mit rechten Parolen anschließend durch die Innenstadt ziehen. Dem setzt der Cottbuser Aufbruch, unterstützt durch Cottbus Nazifrei, eine Versammlung ab 19.00 Uhr auf dem Platz vor der Stadthalle entgegen. Insbesondere den „Zahn“, sie allein seien „das Volk“, sollten wir ihnen ziehen. Also beteiligen Sie sich bitte zahlreich! weiterlesen …
Aktion
Rote Karte gegen Rechtspopulisten! ...
Am 11. Juli um 19 Uhr ruft die AG Beweggründe (Cottbuser Aufbruch und Cottbus Nazifrei) alle Cottbuserinnen und Cottbuser auf, sich bewegt, bunt und tolerant auf dem Oberkirchplatz zu versammeln. Der Oberkirchplatz mit seinen Anwohnerinnen musste in den letzten Wochen die Veranstaltungen einer aus Lübben kommenden rechtspopulistischen Organisation ertragen. Es wird Zeit, sich den Platz zurückzuerobern. Wir möchten an diesem Abend zeigen, dass wir gegen Organisationen, die gegen Menschen, Kirchen, Gewerkschaften und Politikerinnen hetzen, in Cottbus zusammenstehen. Cottbus bekennt an diesem Abend Farbe! weiterlesen …
Aktion
Rote Karte gegen Rechtspopulisten! - Cottbus hat wieder Farbe bekannt
Unter diesem Motto hatte der Cottbuser Aufbruch zusammen mit Cottbus Nazifrei am 11. Juli 2017 zu einem bunten, toleranten Treffen auf den Oberkirchplatz geladen. Damit wurde erfolgreich der Rhythmus des sich alle zwei Wochen auf dem Oberkirchplatz breit machenden "Zukunft Heimat e.V." gestört. Organisationen, die gegen Menschen, Kirchen, Gewerkschaften etc. hetzen, haben in Cottbus keinen Platz. Cottbus hat wieder Farbe bekannt! Danke an alle, die mitgemacht haben. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten