Deutscher Gewerkschaftsbund

31.07.2015
Es werden gebrauchte Fahrräder gesucht!

DGB Kreisvorstand Elbe-Elster ruft zur Unterstützung für Flüchtlinge auf

refugees

igm

Mitten in der Weihnachtszeit 2014 sind die ersten Flüchtlinge in Finsterwalde eingetroffen. Ihre Unterbringung ist der Wohnkomplex am Flugplatz Schacksdorf/Lichterfeld. Unsere neuen Mitbewohner möchten sich so schnell wie möglich in Deutschland integrieren. Erste Unterstützung erhielten sie von der Initiativgruppe „Refugees Welcome Finsterwalde“ und der Johanniter Unfallhilfe/Teestube.

In den Räumlichkeiten der Johanniter findet jede Woche der Deutschkurs statt. Diesen Unterricht gestalten die ehrenamtlichen Helfer der Initiativgruppe. Carolin Steinmetzer-Mann hat es geschafft, einige junge Leute in der Spielvereinigung Finsterwalde unterzubringen.

Unsere neuen Mitbewohner möchten nicht untätig sein. Sie wollen im alltäglichen Leben selbstständiger werden. Dazu benötigen Sie unsere Solidarität. Es werden Fahrräder gebraucht. Somit gelangen Sie selbstständig zum Fußballtraining, zum Sprachunterricht und können die anderen alltäglichen Wege besser erledigen. Es werden Räder, die noch fahrtüchtig sind, gesucht. Auch reparaturbedürftige Räder werden genommen. Unser Kollege Ronny Müller nimmt sich die Zeit und repariert die Fahrräder gemeinsam mit den Flüchtlingen in ihrer kleinen Werkstatt.

Also liebe Kollegen da draußen, seid so lieb und schaut in Keller oder Garage nach ob ihr das ein oder andere Fahrrad abgeben könnt. Ein Vorteil hat diese Aktion. Zum einen ist ein wenig Platz in Garage und Keller und gleichzeitig wurde geholfen.

Ein Dankeschön dafür im Voraus.


Nach oben

Ansprechpartner

Lutz Glasewald

Lutz Glasewald
DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz
Straße der Jugend 13/14
03046 Cottbus
Tel.: 0355-22726
Fax: 0355-790808
E-Mail: lutz.glasewald@dgb.de

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Potenziale Geflüchteter zur Fachkräftesicherung nutzen
Ein Zusammenschluss von Bildungs- und Integrationsträgern, Flüchtlingsorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Kammern und Gewerkschaften (DGB-Regionen Ost-, Süd- und Westbrandenburg) im Land Brandenburg fordert den Zugang zu Ausbildungsverhältnissen für Geflüchtete zu erleichtern und vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres die „Ausbildungsduldung“ landesweit einheitlich und praxisorientiert im Sinne eines aktiven Integrationsgedankens umzusetzen. Dazu bedarf es unbedingt einer regulären statusunabhängigen Ausbildungsförderung für alle Auszubildenden. weiterlesen …
Aktion
Nix drin für Nazis und Rechtspopulisten
Am Dienstag den 19.09.2017 wird sich zum achten Male der rechtspopulistische Verein "Zukunft Heimat e.V." vor der Oberkirche sammeln und mit rechten Parolen anschließend durch die Innenstadt ziehen. Dem setzt der Cottbuser Aufbruch, unterstützt durch Cottbus Nazifrei, eine Versammlung ab 19.00 Uhr auf dem Platz vor der Stadthalle entgegen. Insbesondere den „Zahn“, sie allein seien „das Volk“, sollten wir ihnen ziehen. Also beteiligen Sie sich bitte zahlreich! weiterlesen …
Dossier
Cottbus bekennt Farbe
Ein kleines Dossier rund um das Thema "Cottbus bekennt Farbe" - wird noch dran gearbeitet - weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten