Deutscher Gewerkschaftsbund

30.03.2017
EINLADUNG

DGB-Lausitzkonferenz

Potentiale der Lausitz Erkennen - Stärken-Entwickeln

Lausitzkonferenz-Logo

dgb

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,


die Menschen in der Industrie, im Handwerk, in der Landwirtschaft, in der Verwaltung und im Dienstleistungssektor haben die Lausitz seit vielen Jahrhunderten geprägt und gestaltet.
Diese Entwicklung darf nicht plötzlich enden. Es ist eine Frage der Fairness, dass die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen nicht aus dem Blick gerät.


Die Potentiale sind vorhanden. Sie zu entdecken, zu stärken und zu entwickeln ist die große Aufgabe. Die Potentiale der Lausitz können nur dann gehoben werden, wenn die verantwortlichen Akteure in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auch die sozialen, ökologischen, technischen und wirtschaftlichen Notwendigkeiten der anstehenden Veränderungen gleichermaßen im Blick haben. Die Region muss als ›Ganzes‹ so entwickelt werden, dass weiterhin gut funktionierende Wertschöpfungsketten und Wirtschaftskreisläufe entstehen können bzw. erhalten bleiben.


Die Anforderungen durch den Klimaschutz werden den Entwicklungsprozess der Lausitz auch in den nächsten Jahrzehnten weiter beeinflussen. Es wird darauf ankommen, wie der jetzigen und den zukünftigen Generationen gleichermaßen eine lebenswerte Perspektive geboten werden kann. Eins ist dabei klar: die Lausitz braucht auch weiterhin eine industriepolitische Perspektive! Gute Arbeit heißt immer auch gut bezahlte Arbeit, und das heißt für die Gewerkschaften auch immer mitbestimmte Arbeit. Darum brauchen wir gleichwertigen Ersatz für wegfallende Arbeitsplätze. Und wir brauchen ein breites Netz an  Bildungseinrichtungen für die Aus- und Weiterbildung, wir brauchen attraktive Verkehrswege und langfristig auch Alternativen zur Kohleverstromung.


Dazu wollen wir ins Gespräch kommen und gemeinsam Lösungsansätze entwickeln. Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und laden Euch/Sie herzlich ein, sich in diese Diskussion einzubringen.

Iris Kloppich                                    Doro Zinke
Vorsitzende                                     Vorsitzende
DGB-Bezirk Sachsen                        DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg

 

 

Potentiale der Lausitz: Erkennen -Stärken - Entwickeln (PDF, 591 kB)

Vorschläge des DGB zur nachhaltigen Entwicklung der Lausitz

Programm Lausitzkonferenz

dgb

Anmeldungen bitte bis zum 24. April 2017 an:


DGB-Regionsgeschäftsstelle Ostsachsen
Doreen Schimke
Dr.-Maria-Grollmuß-Str. 1
02625 Bautzen
Telefon: 03591-42042
Telefax: 03591-42044
E-Mail: anmeldung.sachsen@dgb.de

www.ostsachsen.dgb.de


Veranstaltungshinweise:

Tagungsgebühren werden nicht erhoben. Die Kosten für die
Verpflegung während der Veranstaltung tragen die Veranstalter.
Reisekosten werden nicht übernommen.


Freistellung

Die Veranstaltung ist von der Sächsischen Landeszentrale
für politische Bildung mit Schreiben vom 23. März 2017
(AZ: D-0200) gemäß § 47 Abs. 2 Satz 1 SächsPersVG als
Schulungs- und Bildungs-VA für Mitglieder des Personalrates
und jedes Ersatzmitgliedes anerkannt. Eine Freistellung
für Betriebsräte nach § 37.7 BetrVG wurde beantragt.


Antidiskriminierungsregel:

Ausgeschlossen von der Veranstaltung sind Personen, die
rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen
Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit
durch rassistische, nationalistische, antisemitische und
sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung
getreten sind. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von
ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und diesen Personen
den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von
dieser zu verweisen.

 


Die Kulturfabrik befindet sich in der Hoyerswerdaer Altstadt
zwischen Rathaus und Schloss.

Adresse:

Bürgerzentrum Braugasse 1
02977 Hoyerswerda
www.kufa-hoyerswerda.de
Parkmöglichkeiten:
Parkhaus Fischerstraße/Schlossstraße


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Strukturentwicklung in der Lausitz

Zum Dossier

Ansprechpartner

Marion Scheier

Marion Scheier

DGB Region
Südbrandenburg/Lausitz

Straße der Jugend 13/14

03046 Cottbus

Tel.: 0355-22726

Fax: 0955-790808

mobil: 0171-6552037

E-Mail: marion.scheier@dgb.de

http://suedbrandenburg-lausitz.dgb.de/

 

Themenverwandte Beiträge

Dossier
Strukturentwicklung in der Lausitz
Informationen zum Thema Strukurentwicklung in der Lausitz zusammengefasst zu einem Dossier weiterlesen …
Artikel
Vorlesungsreihe Open BTU
Wir möchten Euch hinweisen auf eine Vorlesungsreihe, die die Brandenburgische Technische Universität Cottbus Senftenberg (btu) unter dem Titel "OPEN BTU" im Sommersemester 2017 durchführt. Für Arbeitnehmer besonders interessant sind die drei Seminare zum Thema "ARBEITSMARKT UND STRUKTURWANDEL - GEWERKSCHAFTLICHE ANSÄTZE UND REGIONALE PERSPEKTIVEN". Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Wer mehr Infos dazu möchte, sollte unbedingt weiterlesen …
Artikel
Vorstand im DGB-Stadtverband Cottbus neu konstituiert
Im Rahmen der Organisationswahlen beim Deutschen Gewerkschaftsbund hat sich am 10. Juli 2017 der DGB-Stadtverband Cottbus neu konstituiert. Als Vorsitzender in Cottbus wurde Lothar Judith und als sein Stellvertreter Jörn Homuth (beide IG Metall) gewählt. Der DGB-Stadtverband Cottbus ist Teil der DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten