Deutscher Gewerkschaftsbund

10.04.2014
Video und Fotos

Betriebs- und Personalrats-Oscar-Verleihung

Die DGB Region gratuliert allen Preisträgern

Am 10. April 2014 führte die DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz erstmalig die die weltweit erste „Verleihung der Betriebs- und Personalräte-Oscars“ in der Stadthalle Cottbus durch.

Laut IW-Personalpanel gab es Anfang 2013 nur in 14% aller Unternehmen ab fünf Mitarbeitern einen Betriebsrat. Dort wo jedoch ein Betriebsrat zur Wahl steht, ist die Resonanz groß. Im Jahr 2010 lag die Wahlbeteiligung durchschnittlich bei fast 80%! Welche der jetzt anstehenden Wahlen in Deutschland kann sich über eine derart hohe Wahlbeteiligung freuen? Außerdem sind die ArbeitnehmerInnen mit der Arbeit ihrer Vertreter offenbar zufrieden: Mehr als zwei Drittel der im Jahr 2010 gewählten Betriebsratsmitglieder waren dieselben wie in der vorangegangenen Amtsperiode. Selbst Arbeitgeber beurteilen den Betriebsrat positiv - als Partner, mit dem sich Probleme im Sinne des Unternehmens lösen lassen.

Wir sagen (für die DGB Region Südbrandenburg Lausitz):

Gute Arbeit muss auch belohnt werden! Auch für Betriebs- und Personalräte! Das ist uns einen "Oscar" wert!

Mit dieser Verleihung wurden verdiente Betriebs- und Personalräte geehrt, aber auch insgesamt die wichtige Arbeit von allen Betriebs- und Personalräten gewürdigt.

 


Nach oben

Ansprechpartner

Klaus-Dieter Just

 

Lothar Judith

Lothar Judith
DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz
Straße der Jugend 13/14
03046 Cottbus
 
 
Tel.: 0355-22726
Fax: 0355-790808
mobil: 0160-90169113
 
 
E-Mail: lothar.judith@dgb.de

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Fotos von der Betriebs-/Personalrats-Oscar-Verleihung
zur Fotostrecke …
Pressemeldung
Gewerkschaft NGG zum Einstieg von Tropical Islands als Hauptsponsor beim FC Energie Cottbus
„Tropical Islands entwickelt sich, auch zum Vorteil der Beschäftigten.“ so Ingolf Fechner von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Zur Pressemeldung
Artikel
Betriebs- und Personalrätekonferenz in Cottbus
Die an der Konferenz beteiligten Betriebs- und Personalräte machten deutlich, dass das alleinige Unterzeichnen einer "Gemeinsamen Erklärung" nicht ausreiche. Erwartet würden von der Landesregierung ausreichende Kontrollmechanismen und verstärkte Mitbestimmungsrechte für Betriebs- und Personalräte. Auch sei die "ausgestreckte Hand" der Unternehmer noch nicht wirklich erkennbar, eine deutliche Abnahme von Leiharbeit und Werkverträgen wäre ein Schritt in die richtige Richtung. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten