Deutscher Gewerkschaftsbund

06.11.2019
NIEMALS VERGESSEN! REICHSPOGROMNACHT 9. NOVEMBER 1938

Niemals wieder!

Gedenken 09-11-2019

L. Judith

Am 9. November 1938 wurden in der Reichspogromnacht Synagogen zerstört, jüdische Geschäfte geplündert und angezündet, Menschen jüdischen Glaubens wurden verfolgt, angegriffen und teilweise getötet. Die Pogromnacht war Auftakt für Verfolgung, Vertreibung und Krieg in Europa in dessen Folge Millionen Menschen durch deutsche Schuld getötet wurden.

 

Auch in Cottbus brannten vor 81 Jahren die Synagoge und die Geschäfte jüdischer Mitbewohner. Anlässlich des Jahrestages der Pogromnacht ruft der Cottbuser Aufbruch die Cottbuserinnen und Cottbuser zur Teilnahme an einer Gedenkveranstaltung auf, bei der die Schicksale der 90 Menschen für die in Cottbus Stolpersteine verlegt wurden, verlesen werden.

 

NIEMALS VERGESSEN! REICHSPOGROMNACHT 9. NOVEMBER 1938

 

Gedenkveranstaltung am 9. November 2019 in Cottbus

 

11 Uhr an der Synagoge in Cottbus, Spremberger Straße

 

 

Da der 9.11.19 auf einen Samstag fällt und damit Sabbat herrscht,wird die Stadt Cottbus und die Jüdische Gemeinde bereits am 8. November um 11 Uhr der Ereignisse der Pogromnacht gedenken.

 

Bitte beteiligen Sie sich zahlreich an den Gedenkveranstaltungen an beiden Tagen. Eine Versendung der Einladung über Ihre Verteiler wäre wünschenswert.


Nach oben

Ansprechpartner

Lothar Judith

Lothar Judith

DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz
Straße der Jugend 13/14
03046 Cottbus
 
 
Tel.: 0355-22726
Fax: 0355-790808
mobil: 0160-90169113
 
 
E-Mail: lothar.judith@dgb.de

Zuletzt besuchte Seiten