Deutscher Gewerkschaftsbund

PM NGG - 14.07.2011
Tropical Islands

Gewerkschaft NGG zum Einstieg von Tropical Islands als Hauptsponsor beim FC Energie Cottbus

Pressemitteilung der NGG Ortsstelle Cottbus

„Tropical Islands entwickelt sich, auch zum Vorteil der Beschäftigten.“ so Ingolf Fechner von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Die NGG kann eine positive Zwischenbilanz der Entwicklung der Arbeitsbedingungen bei einem der größten Arbeitgeber der Region ziehen.

„Es war ein unwürdiger Beginn“ erinnert sich Ingolf Fechner, Gewerkschaftssekretär der Cottbuser NGG. Die Gewerkschaft hatte im Jahr 2007 die Wahl eines Betriebsrates bei Tropical Islands eingeleitet.

Im Rahmen des Wahlverfahrens kam es zu gerichtlichen und öffentlichen Auseinandersetzungen - bis zu Anträgen des Betriebes auf einstweilige Verfügung, die Wahl gerichtlich untersagen zu lassen. Die Betriebsratswahl hat trotz des Widerstandes ordentlich stattgefunden und sämtliche Versuche die Wahl zu verhindern sind gescheitert.

Zwischenzeitlich hat sich die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung, Betriebsrat und der Gewerkschaft normalisiert. Auch in dieser Hinsicht hat Tropical Islands eine positive Entwicklung genommen. Die gute Entwicklung von Tropical Islands wird auch durch das Engagement der motivierten Beschäftigten getragen.

Ingolf Fechner: „ Es gibt den Betriebsrat, es gilt ein Tarifvertrag und es besteht der Eindruck, als sei es nie anders gewesen, obwohl es an der einen oder anderen Stelle sicher noch schneller oder besser gehen könnte.“ Fechner weiter: „Wir begrüßen das regionale Engagement, zumal wir davon ausgehen, dass dieses Investment hilft, Tropical Islands bundesweit bekannter zu machen und in der Folge hoffentlich auch den Beschäftigten einen Nutzen bringt“

 

Erreichbarkeit für die Presse: Ingolf Fechner; mobil: 0171 7519503 oder ingolf.fechner@ngg.net

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Internationaler Tag der Arbeit 2019 in Cottbus
Den Internationalen Tag der Arbeit kann man in diesem Jahr ja auch mal auf dem Platz am Stadtbrunnen in Cottbus verbringen ... ich mein ja nur ... ist nur so 'ne Idee ... sich mal für seine eigenen Interessen einsetzen ... #tagderarbeit #cottbus weiterlesen …
Artikel
Brottewitz darf nicht sterben
Nachdem den 90 Beschäftigten der Zuckerfabrik Brottewitz die Hiobsbotschaft der Werksschließung verkündet wurde, machte sich Unverständnis, Angst, Verzweiflung und Wut in der kleinen Gemeinde – Ortsteil der Stadt Mühlberg/Elbe – breit. Der seit 1872 bestehende Traditionsbetrieb soll in einer Aufsichtsratssondersitzung am 25. Februar geschlossen werden. Das hat fatale Folgen innerhalb der Gemeinde und auch für die gesamte Region. Am 15.Februar findet eine Protestdemo in Brottewitz statt. Wir rufen alle Kolleginnen und Kollegen, Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Demonstration zu beteiligen. Über weitere Einzelheiten werden wir berichten. weiterlesen …
Aktion
Demo in Brottewitz
Demo Wann: 15. Februar 2019, 5 vor 12 Wo: Südzucker, Brottewitz TRADITION BEWAHREN! ARBEITSPLÄTZE SICHERN! ZUKUNFT GESTALTEN! weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten