Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 001/12 - 06.03.2012

Internationaler Frauentag 2012 - Heute für morgen Zeichen setzen

Die Finanz- und Wirtschaftskrise in Europa bestimmt das Handeln der politisch Verantwortlichen und beeinflusst das Leben der meisten Menschen. In Zeiten der Krise wird Gleichstellungspolitik gern als verzichtbarer „Luxus“ angesehen.

„Umso mehr sind wir am Internationalen Frauentag gefordert, Zeichen für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in Wirtschaft und Verwaltung, in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft zu setzen.

Frauen sind gut ausgebildet und berufstätig. Doch gerade am Arbeitsmarkt zeigt sich, dass es um die echte Gleichstellung von Frauen und Männern schlecht bestellt ist. Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 23% weniger als Männer. Auch in Führungspositionen sind Frauen viel zu selten zu finden“, so Marion Scheier, Vorsitzende der DGB Region Südbrandenburg/Lausitz.

Deshalb fordert der DGB:

  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – und zwar „Gute Arbeit“;
  •  Existenzsichernde Einkommen für alle Menschen;
  •  Ökonomische Unabhängigkeit;
  •  Garantierte Kinderbetreuung;
  •  Chancengleichheit;
  •  Recht auf Bildung

Zeichen setzen auch die beschäftigten Frauen der Schlecker-Filiale in der Hallenser Straße in Cottbus. Sie treffen sich dort am 8. März, um 15.30 Uhr zu einer Kundgebung. Hintergrund ist die Insolvenz des Unternehmens Schlecker mit den angekündigten 3000 Filialschließungen, die bedeuten, dass jede zweite Schlecker Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren würde.

Bundesweit wird es weitere Aktionen am Internationalen Frauentag mit den Schlecker-Frauen geben, die sich für den Erhalt der Arbeitsplätze, für die ungeschmälerte Anwendung des Tarifsozialplans, für einen Ausbau der Mitbestimmung bei Schlecker im Zuge der Sanierung des Unternehmens und für einen menschenwürdigen Umgang sowie Respekt der Führungskräfte gegenüber Beschäftigten und Betriebsräten einsetzen.


Nach oben

Ansprechpartner

Marion Scheier

Marion Scheier

DGB Region
Südbrandenburg/Lausitz

Straße der Jugend 13/14

03046 Cottbus

Tel.: 0355-22726

Fax: 0955-790808

mobil: 0171-6552037

E-Mail: marion.scheier@dgb.de

http://suedbrandenburg-lausitz.dgb.de/

 

Lothar Judith

Lothar Judith

DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz
Straße der Jugend 13/14
03046 Cottbus
 
 
Tel.: 0355-22726
Fax: 0355-790808
mobil: 0160-90169113
 
 
E-Mail: lothar.judith@dgb.de

Themenverwandte Beiträge

Artikel
11. CSD Cottbus & Niederlausitz ist gestartet
Liebe Mitmenschen, der 11. CSD Cottbus & Niederlausitz findet vom 13. bis 25.05.2019 statt. Schirmfrau des CSDs ist die Bürgermeisterin der Stadt Cottbus, Marietta Tzschoppe. Alle Informationen rund um den CSD findet ihr hier: http://www.csd-cottbus.info/index.php/csd-2019 Selbstverständlich hängt auch am DGB-Haus in Cottbus die Regenbogenfahne. weiterlesen …
Artikel
Einladung Zur Frauentagsveranstaltung in Cottbus
Liebe Kolleginnen, wir laden alle Gewerkschafterinnen recht herzlich zu unserer DGB-Frauentagveranstaltung am 8. März 2019 ins KONTOR 47 in 03050 Cottbus, Parzellenstraße 47, ein. In diesem Jahr geht es um das hundertjährige Frauenwahlrecht, denn nach wie vor sind Frauen nicht gleich beteiligt. Noch immer nehmen sie nicht angemessen Einfluss in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das muss sich ändern, gerade bei den anstehenden Kommunal-, Landtags- und Europawahlen 2019. weiterlesen …
Artikel
Cottbus ist bunt– 15. Februar 2019
Alljährlich bietet der 15. Februar, der Jahrestag der Bombardierung von Cottbus/Chóśebuz im Zweiten Weltkrieg, Anlass zum Gedenken an die Schrecken von Krieg, Gewalt, Zerstörung, aber auch an die Ursachen davon. Die mörderische Ideologie des Nationalsozialismus, Größenwahn, Rassismus und Antisemitismus haben unermessliches Leid über die Menschen gebracht. Deshalb ist dieser Tag auch Anlass zur Rückbesinnung auf die Menschenwürde und die Werte, auf denen unser friedliches und soziales Zusammenleben beruht und auf die Demokratie als unserem politischen Ordnungssystem. Höhepunkt der diesjährigen Aktivitäten zum 15. Februar wird ein Sternmarsch sein, den wir im Rahmen von "Cottbus ist bunt!" durchführen werden. Machen Sie mit! weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten