Deutscher Gewerkschaftsbund

18.05.2000

Aktionsbündnis für ein gewaltfreies tolerantes Miteinander

CA-Logo

Gemeinsam gegen Gewalt


Das Aktionsbündndis hat sich zum Ziel gesetzt, intolerantes Verhalten und Gewalt sowie deren Ursachen zu bekämpfen. Der Schwerpunkt soll dabei nicht auf kurzfristig wirksamen Aktionen liegen, sondern auf Maßnahmen, die in den Prozess der Entstehung von Gewalt und Intoleranz möglichst nachhaltig eingreifen.

Prävention in diesem weiter gefassten Sinne zielt nicht nur auf Verhaltensänderung bei gewaltgeneigten oder Ausländern ablehnend gegenüberstehenden Gruppen oder Individuen, sondern vor allem auf eine Stärkung toleranter Umgangsformen miteinander und mit Fremden in unserer Stadt.

Erforderlich ist das Anstoßen eines nachhaltig wirksamen Denk- und Lernprozesses, der letztlich dem Entstehen von Gewaltvorbeugt. Die hierfür notwendigen Eigenkräfte der Zivilgesellschaft müssen durch gelebte Demokratie und Verankerung im rechtsstaatlichen Denken gestärkt werden.

Hier geht`s zur Seite des Cottbuser Aufbruchs.

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Cottbus ist bunt– 15. Februar 2019
Alljährlich bietet der 15. Februar, der Jahrestag der Bombardierung von Cottbus/Chóśebuz im Zweiten Weltkrieg, Anlass zum Gedenken an die Schrecken von Krieg, Gewalt, Zerstörung, aber auch an die Ursachen davon. Die mörderische Ideologie des Nationalsozialismus, Größenwahn, Rassismus und Antisemitismus haben unermessliches Leid über die Menschen gebracht. Deshalb ist dieser Tag auch Anlass zur Rückbesinnung auf die Menschenwürde und die Werte, auf denen unser friedliches und soziales Zusammenleben beruht und auf die Demokratie als unserem politischen Ordnungssystem. Höhepunkt der diesjährigen Aktivitäten zum 15. Februar wird ein Sternmarsch sein, den wir im Rahmen von "Cottbus ist bunt!" durchführen werden. Machen Sie mit! weiterlesen …
Artikel
Solidaritätserklärung des DGB KV Dahme-Spreewald an den DGB in Hanau
Der DGB Kreisverband Dahme-Spreewald erklärt sich solidarisch mit dem DGB in Hanau. Wir verurteilen entschieden die Übergriffe von Mitglieder_innen der Alternative für Deutschland (AfD) auf die Hanauer Gewerkschaftskolleg_innen. Der Kreisverband steht geschlossen hinter euch. Wir sagen ein Angriff auf die Gewerkschaftsbewegung in Hanau, ist ein Angriff auf uns alle! weiterlesen …
Artikel
Internationales Fußballspiel am Samstag, 10. November, 11:30 Uhr als Zeichen von Toleranz und Weltoffenheit
Vorläufiger Höhepunkt zu diesen Aktivitäten ist ein internationales Freundschaftsfußballspiel am Samstag, 10. November, 11:30 Uhr, im Stadion der Freundschaft. Um ein Zeichen zu setzen, wie Toleranz und Fairness im Sport gelebt wird, spielen BTU-Studierende aus verschiedenen Nationen gegen eine FC Energie-Fanauswahl zwei Mal 15 Minuten. In der Halbzeitpause des anschließenden Ligaspiels von FC Energie gegen Sportfreunde Lotte wird eine verkürzte Fassung der Cottbuser Erklärung durch Dr. Adeline Abimnwi Awemo, Prof. Dr. Christiane Hipp, Matthias Auth sowie Pfarrer Polster vorgetragen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten