Deutscher Gewerkschaftsbund

11.07.2005

Aktionsbündnis Brandenburg

AktB-BB

Wir sind ein Netzwerk von landesweit tätigen Organisationen, lokalen Bündnissen und Persönlichkeiten des Landes Brandenburg, die gemeinsam für eine zivilgesellschaftliche Mobilisierung gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit eintreten.

Gegründet wurde das Aktionsbündnis 1997 von 29 Organisationen auf Grund einer bedrohlichen Entwicklung rechtsextremer Strukturen und Gewalttaten in Brandenburg. Inzwischen sind wir 65 Mitglieder aus vielen gesellschaftlichen Bereichen und allen Ecken des Landes. Alle Mitglieder und ihre Aktivitäten finden Sie auf der Seite: Aktiv werden

Das Aktionsbündnis ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern und ihrer Organisationen. Als solcher verstehen wir uns als Partner des "Toleranten Brandenburg", in dem die Maßnahmen der Landesregierung gegen Rechtsextremismus koordiniert werden. Das Aktionsbündnis wird von der Landesregierung unterstützt.

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Solidaritätserklärung des DGB KV Dahme-Spreewald an den DGB in Hanau
Der DGB Kreisverband Dahme-Spreewald erklärt sich solidarisch mit dem DGB in Hanau. Wir verurteilen entschieden die Übergriffe von Mitglieder_innen der Alternative für Deutschland (AfD) auf die Hanauer Gewerkschaftskolleg_innen. Der Kreisverband steht geschlossen hinter euch. Wir sagen ein Angriff auf die Gewerkschaftsbewegung in Hanau, ist ein Angriff auf uns alle! weiterlesen …
Artikel
Einladung zum Planungstreffen
Zur Koordinierung und Abstimmung laden wir Sie zu einem Planungstreffen ein am 25. Januar 2018, um 17 Uhr in die Bibliothek des Oberstufenzentrums (Sielower Str. 10, 03046 Cottbus). weiterlesen …
Artikel
Internationales Fußballspiel am Samstag, 10. November, 11:30 Uhr als Zeichen von Toleranz und Weltoffenheit
Vorläufiger Höhepunkt zu diesen Aktivitäten ist ein internationales Freundschaftsfußballspiel am Samstag, 10. November, 11:30 Uhr, im Stadion der Freundschaft. Um ein Zeichen zu setzen, wie Toleranz und Fairness im Sport gelebt wird, spielen BTU-Studierende aus verschiedenen Nationen gegen eine FC Energie-Fanauswahl zwei Mal 15 Minuten. In der Halbzeitpause des anschließenden Ligaspiels von FC Energie gegen Sportfreunde Lotte wird eine verkürzte Fassung der Cottbuser Erklärung durch Dr. Adeline Abimnwi Awemo, Prof. Dr. Christiane Hipp, Matthias Auth sowie Pfarrer Polster vorgetragen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten